Sterbebegleitung

 

Projekt Begleitgruppe für Schwerkranke und Sterbende

Am 12. April 2022 lud eine Projektgruppe, bestehend aus den Organisationen Seniorenrat Egolzwil-Wauwil, zWäg Schötz, Pastoralraum Mittleres Wiggertal, reformierte Kirche Sursee und Dagmersellen, sowie Biffig AG Schötz, zu einer öffentlichen Information über den geplanten Aufbau einer Begleitgruppe für Schwerkranke und Sterbende in der Region Santenberg und Umgebung, ein.

Rund 50 Personen, vorwiegend Frauen, nahmen am Anlass teil und interessierten sich für die Aufgaben, die Ausbildung und ein Engagement in der geplanten Begleitgruppe. Der Einstieg erfolgte mit einem Themen-Video, welches verdankenswerterweise von einer Profi-Firma unentgeltlich für diese Informationsveranstaltung produziert wurde. Als Hauptreferent vermittelte Thomas Feldmann, Leiter der Fachstelle «Begleitung in der letzten Lebensphase» der Caritas Luzern viel Wissen und Erfahrung aus dem sensiblen Bereich Sterbebegleitung.
Die Grundwerte, Wünsche und Bedürfnisse der Kranken und Sterbenden wurde aus der Sicht der Betroffenen, der Begleitenden und dem familiären Umfeld beleuchtet und analysiert. Eckwerte dieser Betrachtungen sind u.a. der zunehmende Selbstbestimmungsgrad der Menschen, der Krankheitsgrad, die persönlichen Präferenzen und der Wunsch, dass man als schwer kranke Person niemandem zur Last fallen möchte!

Die Anforderungen an die Begleitpersonen sind im Rahmen des Gesamtangebote Palliative Care zu sehen und beinhalten explizit keine pflegerischen Tätigkeiten. Diese sind den ausgebildeten Fachpersonen zu überlassen. Gefragt sind Zeit, Mitmenschlichkeit, Verständnis, Zuhören, nonverbale Begleitung sowie Schutz und Abwehr zwischen zuviel und zuwenig!
In der Phase des Abschiedes vom Leben gilt folgendes Zitat von Ludwig Böme: «Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht.»

Die Caritas bietet einen Grundkurs von 8 Kurstagen mit vielfältigen Kursthemen wie z.B. Abschied, Sterben, Trauer, eigene Ressourcen, eigene Abgrenzung. Der Besuch des Grundkurses Sterbebegleitung ist eine Voraussetzung, um in der Begleitgruppe Santenberg Einsätze leisten zu dürfen. Die Voraussetzungen für Einsätze als Begleitperson, die Kompetenzen und persönlichen Eigenschaften sowie Organisatorisches und Finanzielles können bei Doris Zemp, 079 486 62 48 oder doris.zemp@pastoralraum-mw.ch erfragt werden. Die geplante Begleitgruppe möchte ihre Tätigkeit ab 2023 aufnehmen.
Weitere Informationen:www.seniorenrat-egolzwil-wauwil.ch/sterbebegleitung oder info-seniorenrat@bluewin.ch oder Uschi Regli, 041 980 17 47 Anmeldung für den Kurs August bis November 2022 bis spätestens am 12. Mai 2022 an Doris Zemp.

 

Zurück >>>

Additional information